Bürozeiten: Mo.-Fr. 8:00 – 12:00 Uhr | Telefon: 02233 – 33 591

Menu

Handlungsempfehlung für Eltern Wenn mein Kind zu Hause erkrankt

Liebe Eltern,

vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Erkältungssymptome

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen.
Das Schaubild erläutert Ihnen, was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten.

Link
Handlungsempfehlung

Handlungsempfehlung

Wenn mein Kind zu Hause erkrankt

Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei Ihrer Schule, um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Regelungen informieren.

Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und alle am Schulleben Beteiligte sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen. Halten Sie Ihr Kind bei Symptomen wie Schnupfen 24 Stunden, d.h. einen Tag, zu Hause. Informieren Sie auch dann die Klassenlehrerin Ihres Kindes.

  • Wenn keine weiteren Symptome dazu kommen, kann das Kind wieder zur Schule gehen ohne bei einem Arzt vorstellig zu werden.
  • Wenn es weiterhin Symptome zeigt, müssen Sie die Schule benachrichtigen und mit Ihrem Kind zum Arzt.Bei Rückfragen stehen wir gernezur Verfügung.

Mit freundlichen
GrüßenBarbara Boisserée, Schulleiterin

Nächste Termine