Bürozeiten: Mo.-Fr. 8:00 – 12:00 Uhr | Telefon: 02233 – 33 591

Menu

Partner und Kooperationen

Live Music Now

Der weltberühmte Geiger Yehudi Menuhin verstand Musik nicht nur als Kunst, sondern als Beitrag zu einer besseren Gesellschaft. Er gründete 1977 Live Music Now als Organisation, die es jungen besonders begabten Musiker*innen ermöglicht am Beginn ihrer Karriere vor Menschen spielen, die aufgrund ihrer Lebensumstände eher selten in ein Konzert gehen können. Seither werden von Spitzenmusiker*innen auf höchstem Niveau kostenlose Konzerte in Krankenhäusern, Altenheimen, Waisenhäusern, Schulen und anderen sozialen Einrichtungen veranstaltet.
Auch in der Milos-Sovak-Schule fanden bereits vier bewegende Konzerte statt und Musik wurde hier weit über das erfahrbar, was Sprache vermitteln kann.
Website: Live Music Now

Stiftung Lesen

Die Stiftung Lesen führt in enger Zusammenarbeit mit Bundes- und Landesministerien, wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und Unternehmen bundesweite Programme, Kampagnen, Forschungs- und Modellprojekte durch, zum Beispiel den Bundesweiten Vorlesetag im November.

Die Stiftung Lesen steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und wird von zahlreichen prominenten Lesebotschafter*innen unterstützt.
Website: Stiftung Lesen

Run and Ride for Reading

Zur Realisierung des Konzepts Leseclub der Stiftung Lesen richtet der Verein Run & Ride for Reading e.V. seit dem Jahr 2009 in Schulen im Großraum Köln-Bonn Leseclubs ein. Die Finanzierung wird durch Spendenläufe und Spendenradttouren ermöglicht, die mit großer Unterstützung durch prominente Kölner*innen realisiert werden.
Seit April 2018 ist auch die Milos-Sovak-Schule durch das Engagement des Höhner-Fronzmanns Henning Krautmacher Leseclub-Schule.
Website: Run and Ride for Reading

Aktion Tagwerk

Die Aktion Tagwerk macht es sich zur Aufgabe, unsere Kinder darauf vorzubereiten, für andere einzustehen und anderen durch eigenes Engagement zu helfen. Hier haben Schüler*innen der Milos-Sovak-Schule durch jährliche Aktivitäten beachtliche Geldspenden zusammengetragen, die für die Bildung von Kindern zu gute kommt, die in Länderen leben, die durch Krieg und Hunger belastet sind.
Website: Aktion Tagwerk

Pensionärsvereinigung Knapsack e.V

Die Pensionärsvereinigung des Chemieparks Knapsack hat der Schule ein eindrucksvolles gesundes Frühstück nicht nur gespendet, sondern liebevoll vorbereitet und präsentiert. In frohem Austausch mit den begeisterten Kindern konnte das Frühstück bei gutem Wetter auf dem Schulhof gemeinsam eingenommen werden.
Website: Pensionärsvereinigung Knapsack e.V

Kreissparkasse Köln in Hürth

Die Kreissparkasse Köln in Hürth steht der Schule in langjähriger Tradition mit Einzelspenden und jährlich wiederkehrenden Spenden zur Seite. Beihilfen zu großen Projekten, wie eine Boulderwand, aber auch kleinere Projekte, wie die Anschaffung von Bällen für die Pausenspiele werden durch die Kreissparkasse unterstützt.
Website: Kreissparkasse Köln in Hürth

AOK Gesund macht Schule

An diesem Programm zur Prävention und Gesundheitsförderung in der Grundschule nimmt die Milos-Sovak-Schule bereits seit vielen Jahren teil und erhält vielfältige Unterstützung.
Gesund macht Schule zielt darauf ab, Kinder, Eltern, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen des Offenen Ganztags für ihre eigene Gesundheit zu interessieren und zu begeistern und dabei die Gesundheistkompetenz, vor allem der Kinder, zu fördern. Ein wichtiges Element dabei sind Patenschaften, bei denen Ärzt*innen als Experten für Prävention und Gesundheitsförderung die Lehrer*innen bei der Unterrichtsgestaltung und der Elternarbeit unterstützen.
Website: Gesund macht Schule

Schulsozialarbeit

Digitale Medien

Kontakt

Milos-Sovak-Schule
Plektrudisstraße 9
50354 Hürth Stotzheim
Telefon: 02233 33 591
E-Mail: info@milos-sovak-schule.de

Sekretariat

Das Sekretariat ist von Montag bis Freitag zwischen 8:00 – 12:00 Uhr telefonisch zu erreichen.
Außerhalb der Bürozeiten können Sie uns Ihre Anfrage jederzeit über das Kontaktformalur oder direkt als E-Mail schicken.

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache des Rhein-Erft-Kreises